Über uns

Das Onkel Emma Team

Das Onkel Emma Team

Onkel Emma ist Braunschweigs erstes queeres Zentrum

Onkel Emma – das queere Zentrum ist ein Braunschweiger Treffpunkt für alle les-bi-schwul-trans* Menschen. Der Verein für sexuelle Emanzipation (VSE e.V.) eröffnete das queere Zentrum im November 2011. Seitdem bereichern zahlreiche Veranstaltungen von verschiedenen Gruppen und Vereinen die queere Kultur der Stadt. Erstmals haben wir mit dem Onkel Emma einen eigenen zentralen Treffpunkt im Herzen der Stadt Braunschweig. Zu finden ist Onkel Emma in der Echternstraße 9.

Gruppenabende, kulturelle Veranstaltungen, Vorträge und Beratungsangebote sind Bestandteil des regelmäßigen Programms: Angefangen beim gemütlichen Café am Sonntag, über glitzerfreie Männerabende, vielfältige Aktionen mit  „JOE – Jugendgruppe Onkel Emma“, Frauenabende mit kühlen Drinks und heißer Musik, heitere Spieleabende mit der HUBS, bis hin zu Treffen der härteren Gangart mit SWAMP, präsentiert sich ein vielfältiges Programm. Das queere Zentrum ist Treffpunkt und Identifikationsmerkmal für die Braunschweiger Community und darüber hinaus offen für alle!

Nur Spaß und Spielerei? Weit gefehlt! Im Onkel Emma gibt es auch zahlreiche Stammtische und Gruppen, die sich mit ernsthafteren Themen auseinandersetzen. So treffen sich im Onkel Emma zum Beispiel regelmäßig der Frauen-/Lesbenstammtisch, eine Gruppe für junge HIV-positive Menschen, die Trans*Lions – ein Stammtisch für Transmenschen, und SchLAu – das Schwul-lesbische Schulaufklärungsprojekt.

Möglich wurde das queere Zentrum mit der tatkräftigen Unterstützung zahlreicher ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer und der finanziellen Beteiligung von Sponsoren, zu denen unter anderem die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, die Hannchen-Mehrzweck-Stiftung, die Stadt Braunschweig und das Schwule Forum Niedersachsen gehören.

Das queere Zentrum steht in Trägerschaft des Vereins für sexuelle Emanzipation e.V. (VSE). Der 1989 gegründete Verein vertritt die Interessen von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Trans*-Menschen der Region und bereichert die Szene mit vielfältigen Aktivitäten. Höhepunkt ist dabei das ehrenamtlich organisierte Sommerlochfestival|CSD Braunschweig mit seinem zweiwöchigen politischen und kulturellen Rahmenprogramm.

 

Bei Fragen, Anregungen, Wünschen etc. wendet euch an:

Das Veranstaltungsteam Marko, Matthias, Helmar und Thomas helfen weiter, wenn ihr etwas zu Veranstaltungen wissen möchtet. Wenn ihr z.B. selbst eine anbieten möchtet, Vorschläge für ein Motto zum Kneipenabend habt, nicht genau wisst, wie die Schlüsselübergabe funktioniert oder Gastgeber.in möchtet. E-Mail: veranstaltungen@onkel-emma.org

Das Team für Öffentlichkeitsarbeit Birgit, Frank, Melanie und Tobias kümmern sich um diese Homepage, das Programmheft, Facebook und die braunschweiger Presse. Ihr möchtet gerne verlinkt werden oder über Onkel Emma berichten? Dann schreibt uns! E-Mail: presse@onkel-emma.org

Allgemeine Anfragen Alles, was nicht in die beiden anderen Teams passt, richtet ihr einfach an die allgemeine Info-Adresse. Wir leiten es dann an die zuständigen Personen weiter. E-Mail: info@onkel-emma.org

Onkel Emma/Verein für sexuelle Emanzipation e.V.
Echternstraße 9
38100 Braunschweig
0531 – 2615 157 57

(Hinter der Michaeliskirche)

Bushaltestelle: Güldenstraße (M11, M13, M16, 418, 422, 443, 450, 480, 560)